Installationsanleitung WEEASY Appliance

Diese Seite beschreibt die Inbetriebnahme eines WEEASY Appliance. WEEASY Appliances können als Test- und Evaluierungsversion von der WEEASY Hompeage heruntergeladen werden.

Für den produktiven Einsatz von WEEASY ist eine Lizenz erforderlich.

 

 

Notwendige Voraussetzungen

Requirements 
HardwareVMware, 2 CPU Core, 4 GB RAM, 20 GB für Appliance plus Diskspace für eigene Daten (Erweiterung Diskspace siehe hier)
Öffentliche IP-Adresse
  • Damit Ihr WEEASY Appliance über das Internet erreicht werden kann, ist eine öffentliche IP-Adresse und Domain notwendig (z.B. weeasy.company.com)
  • Bei Nutzung des von anaptecs zur Verfügung gestellten Microsoft Office Web Apps Servers muss Ihr WEEASY Appliance ebenfalls über eine öffentliche IP / URL erreichbar sein
  • Bei Verwendung von SSL ist die Verwendung von "echten" SSL Zertifikaten notwendig. Self-signed Zertifikate verursachen regelmässig Probleme und werden daher nicht supported.
Support E-Mail

WEEASY ermöglicht es dem Benutzer im Falle von Fehlern direkt eine E-Mail mit der entsprechenden Fehlermeldung an ein Support-Team zu senden. Dazu ist die Konfiguration der entsprechenden E-Mail Addresse notwendig

Installation 

Im Folgenden wird die Inbetriebnahme eines WEEASY Appliance beschrieben. Eine Installation im eigentliche Sinne ist nicht mehr notwendig. Das downloadbare Appliance enthält bereits alles was zum Starten benötigt wird. Dennoch ist eine Inbetriebnahme erforderlich. Im Rahmen dieser müssen Konfigurationsanpassungen vorgenommen werden, so dass das Appliance in seiner Umgebung verwendet werden kann. Mit Hilfe dieser Step-by-Step Anleitung ist die Inbetriebnahme sehr einfach möglich.


Notwendige Schritte

 

Virtuelle Maschine herunterladen

WEEASY Appliances können als Test- und Evaluierungsversion von der WEEASY Hompeage heruntergeladen werden.

Für den produktiven Einsatz von WEEASY ist eine Lizenz erforderlich.


Virtuelle Maschine importieren

Nach dem Download des Appliance muss diese in die Virtualisierungslösung Ihrer Wahl importiert werden. Aktuell werden VMware und Hyper-V unterstützt. Für beide Zielplattformen werden auf der Download-Seite die entsprechenden Images angeboten.

Nach dem erfolgreichen Import muss die VM gestartet werden. Danach kann WEEASY in Betrieb genommen werden

 

 

Hostname anpassen / Statische IP-Adresse einrichten (optional)

  • IP- Adresse des Netzwerk-Adapters korrigieren
  • Hostname ändern
  • DNS-Einstellungen anpassen

 

   

 

 

SSH Passwort und Root Passwort ändern (optional jedoch empfohlen)

 

WEEASY wird mit unsicheren Default-Passwörtern ausgeliefert. Daher sollten die Passwörter für die User weeasy und root aus Sicherheitsgründen bei der Inbetriebnahme geändert. Das Passwort kann mit Hilfe des Befehls passwd über die Konsole geändert werden.

 

WEEASY installieren

Aktuellen WEEASY Release installieren

Zur Installation des aktuellen WEEASY Release muss das Skript /var/weeasy/scripts/install_weeasy.sh ausgeführt werden.


SSL Konfiguration einrichten

 

  • Standardmässig wird Ihr WEEASY Appliance nur mit einem self-signed Zertifikat ausgeliefert. Damit es im Browser zu keinen Fehlermeldungen kommt, ist die Installation eines "echten" SSL-Zertifikat notwendig. Die Anleitung dazu befindet sich hier


WEEASY Software konfigurieren

Die Konfiguration von WEEASY standardmäßig ab Release 1.3.0.48 per Skript. Alternativ dazu ist auch weiterhin die Konfiguration via Datenbank möglich (siehe WEEASY Appliance via Datenbank konfigurieren)

Zur Konfiguration von WEEASy werden die folgenden Informationen benötigt

KonfigurationsparameterBeschreibungBeispiel
Server-URLURL unter der das Appliance verfügbar sein soll. Wird als Server-URL eine https Adresse eingetragen, so muss auch ein korrektes SSL-Zertifikat verwendet werden.
https://weeasy.company.de
Allow self registrationParameter steuert, ob sich Benutzer an WEEASY selbst registrieren können z.B. wenn WEEASY als öffentlicher Dienst angeboten wird.true / false
Activate sending of mails

Aktiviert das Versenden von Mails. Es ist dringend empfohlen einen entsprechenden Mail Provider zu konfigurieren, so dass WEEASY Mails z.B. zum Passwort zurücksetzen versenden kann.

Weitere Details sind hier dokumentiert: Mail Server konfigurieren


Support E-MailWEEASY ermöglicht es Benutzer bei Fehlermeldungen diese direkt an den Support zu senden. Dazu muss im System die Support E-Mail Addresse hinterlegt werden.
Office Online Server URLURL unter der der Office Online Server verfügbar ist. Dies ist nur relevant wenn die Office Online Apps verwendet werden sollhttps://oos.company.de/hosting/discovery




Master-Key sichern

 

Aus Sicherheitsgründen muss der unverschlüsselte Master-Key nach der Installation entfernt werden. Dieser wird von WEEASY im Normalbetrieb nicht benötigt.


Automatische Updates einrichten (optional)

Mit Hilfe von yum-cron werden kritische Linux-Updates automatisch auf dem Appliance eingespielt. Bitte prüfen Sie, ob die Standardeinstellungen für Sie passend sind: Automatische Updates


Theme konfigurieren (optional)

Alle notwendigen Informationen zur Konfiguration von Themes finden Sie hier: Theming


Bekannte Probleme

siehe Releasenotes 

 

Inhalt